Neueste Meldungen
Mehr Nachrichten
„Nicht über uns ohne uns!“
Ein Mammutprojekt: Das neue Bundesteilhabegesetz (BTHG) will die in Deutschland seit dem 26. März 2009 ratifizierte UN-Behindertenrechtskonvention in deutsches Leistungs-recht übersetzen. Gleichzeitig soll die Eingliederungshilfe als ganze neu gestaltet werden, was seit Jahrzehnten nicht geschehen ist. Eigentlich ein Grund zur Freude für die Betroffenen, sollte man meinen. Aber diese sind mit Sorgen erfüllt. Und sie organisieren sich daher immer besser, wie der mittelfränkische Bezirkstagspräsident Richard Bartsch bei einer Demonstrations- und Informationsveran-staltung vor gut 200 Menschen mit Behinderung in Nürnberg feststellte.
Pflegekräfte bei der Caritas werden nach Tarif bezahlt
„Die in der Pflege beschäftigten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Caritas werden schon heute auf dem Niveau entlohnt, das Bundesgesundheitsminister Jens Spahn fordert.“ Das betonte Diözesan-Caritasdirektor Gerhard Öhlein heute bei einer Veranstaltung im Dr.-Robert-Pfleger-Rehabilitations-und Altenpflegezentrum St. Otto der Caritas in Bamberg.
Abwertung der Altenpflegeausbildung befürchtet
Eine Abwertung der Altenpflege befürchten Caritas und Diakonie von der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für Pflegeberufe, die am 28. Juni 2018 im Bundestag beschlossen wurde. Von Altenpflegerinnen und -pflegern würden künftig weniger Kompetenzen verlangt als von Pflegefachkräften und in der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege. Dies schade dem Image der Altenpflege, statt die Attraktivität des Berufs zu erhöhen.
Diözesan-Caritasverband gründet gGmbH
Der Aufsichtsrat des Caritasverbandes für die Erzdiözese Bamberg hat am 19. Juni ein-stimmig beschlossen, die entgeltfinanzierten trägereigenen Einrichtungen in eine gemeinnützige GmbH auszugliedern. Die Caritas gGmbH St. Heinrich und Kunigunde mit Sitz in Bamberg wird zum 1. Januar 2019 gegründet. Gesellschafter ist der Caritasverband für die Erzdiözese Bamberg.
„Der Schutz von Kindern und Jugendlichen ist bedroht“
„Eine Aufenthaltsdauer von über zwei Monaten ist für Kinder dort nicht zumutbar“, kritisiert der Caritasverband für die Erzdiözese Bamberg die geplanten ANKER-Zentren für Flüchtlinge. Der Verband befürchtet, dass in diesen Zentren mit bis zu 1.500 Personen das Kindeswohl der dort untergebrachten Minderjährigen gefährdet ist. „Damit ein familiengerechter Aufenthalt auch nur in Ansätzen möglich wird, müssen zwingend Familienzimmer eingerichtet werden, die auch abschließbar sind. Darüber hinaus müssten Frauenschutzhäuser für allein reisende Frauen mit ihren Kindern obligatorisch sein“, fordert Peter Ehmann, der Geschäftsführer des Caritasverbandes für die Stadt Bamberg. Der Stadtverband leistet in der Aufnahmeeinrichtung Oberfranken (AEO) in Bamberg die Asylsozialberatung. Nach den Plänen von Bundesinnenminister Horst Seehofer soll die AEO eine der geplanten Ankunfts-, Entscheidungs- und Rückkehreinrichtungen (ANKER-Zentrum) werden.
Bestellen
Zum Schutz schutzbedürftiger Menschen
Caritas veröffentlicht Handreichung zum erweiterten Führungszeugnis
Eine Handreichung zum erweiterten Führungszeugnis hat der Caritasverband für die Erzdiözese Bamberg als Broschüre veröffentlicht. Sie will sozialen Einrichtungen, die verpflichtet sind, von Mitarbeitern ein solches erweitertes polizeiliches Führungszeugnis zu verlangen, die Arbeit erleichtern. Die Handreichung kann von der Homepage heruntergeladen werden.
Projekte
Wohlfahrtsverbände zeigen die Attraktivität des Pflegeberufs
Information, Unterhaltung und Mitmach-Aktionen am Tag der Pflege auf dem Hans-Sachs-Platz in Nürnberg
Am Internationalen Tag der Pflege wollen in diesem Jahr die freien Wohlfahrtsverbände auf die Attraktivität und hohe Wertigkeit der Pflegeberufe aufmerksam machen. Auf dem Hans-Sachs-Platz in der Nürnberger Altstadt findet am 12. Mai 2018 zwischen 12:00 und 16:00 Uhr ein bunter Informationsmarkt statt. Ein publikumswirksamer Musik- und Tanz- Flashmob startet um 12:00 Uhr auf dem Hans-Sachs-Platz und „performed“ an verschiedenen Orten in der Nürnberger Innenstadt. Passanten sollen so auf den Informationsmarkt auf dem Hans-Sachs-Platz aufmerksam gemacht und zum Besuch eingeladen werden.
Termine

10.08.2018 - 24.08.2018

Kindererholung in Grünheide, Brandenburg/Peetzsee

Ein super Angebot für Land- und Wasserratten

15.08.2018 - 30.08.2018

Kindererholung in Teuschnitz/Frankenwald

Viel Bewegung im Freien, Spaß und Gemeinschaft, ein aktiver Ferienaufenthalt lockt

 
 
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.Ok, verstanden.